Beratung & Konzeption

Strategieberatung, Veranstaltungskonzeption, Namensfindung
Silpion Solutions GmbH
2013

Mit seinen rund 3000 Gästen hat sich das Silpion Sommerfest zu einer Institution für die Hamburger IT-Branche entwickelt. Eingeleitet wurde es mit dem SolutionsCamp, mit mehr als 60 verschiedenen Vorträgen und Workshops. Eröffnet wurde die IT Konferenz mit einer Keynote von Sascha Lobo, in der er zu einer Entwickler-Ethik aufrief. Mehr als 500 Teilnehmer machten das SolutionsCamp zur größten Business-Veranstaltung in Hamburg. Außerdem startete Silpion IT-Solutions gemeinsam mit der Software Allianz Hamburg und Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz die „Gründerwerft“, eine Förderoffensive für neue Hamburger Start-up-Unternehmen.

trennbalken1

Interimsmanagement Vertrieb
Sunernergy Europe GmbH
Zeitraum: März bis November 2013

Unterstützung der Vertriebsleitung bei der Entwicklung internationaler Märkte und beim Aufbau des Vertriebsteams. Koordination und Tracking des Reportings swoie Aufbereitung von Planzahlen und Präsentationen. Erstellen von Analysen und Statistiken, eigenverantwortliche Übernahme von Projekten zur Verkaufsförderung und im strategischen Vertrieb.

trennbalken1

Strategieberatung, Kommunikationsberatung, Vermittlungskonzept
Museum für Hamburgische Geschichte
Zeitraum: April bis November 2010

Berufung in die Expertenrunde durch die Kultursenatorin; Beratung bei der Entwicklung eines Konzeptes für die Vermittlung jüdischen Lebens und jüdischer Geschichte in Hamburg; Erarbeiten von Kooperationsideen und Vernetzungsstrategien für das Museum für Hamburgische Geschichte.

Um Handlungsempfehlungen und Impulse für die Vermittlung des jüdischen kulturellen Lebens und Erbe der Stadt Hamburg geben zu können, hat Ivana Scharf eine sechsmonatige explorative Feldforschung durchgeführt. Mittels Adhoc-Befragungen, einem Blick auf andere Stadtgeschichtsmuseen und einer Momentaufnahme der Vermittlungsangebote der Stadt Hamburg hat sie den Status Quo erfasst und auf Basis einer Stärken- und Schwächenanalyse ein Konzept erstellt. Die Beobachtungen mündeten in konkreten Handlungsempfehlungen und innovativen Impulsen. Sie dienen der Positionierung und Ausrichtung des Museums für Hamburgische Geschichte innerhalb der Museumslandschaft und des Kulturangebots der Hansestadt. Auf Einladung der Kultursenatorin Kisseler stellte Ivana Scharf das Vermittlungskonzept vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.